• Versandkosten (D) - frei
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
  • Versandkosten (D) - frei
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
Ulrich Natke: Wissen über Stottern

Ulrich Natke: Wissen über Stottern

1,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Ulrich Natke (Hrsg.)

Wissen über Stottern

Aktuelle Informationen für Laien und angehende Fachleute

herausgegeben von Ulrich Natke
mit Beiträgen von Anke Alpermann, Ulrich Natke, Angela Nelde, Jana Zang und Hartmut Zückner

Natke Verlag, Neuss 2012, 75 Seiten, 14,8 x 21 cm, Broschüre

Preis: 1,00 € | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass Bücher aus Fremdverlagen bei uns ausschließlich an Inlandskunden verschickt werden können.

ISBN 978-3-936640-17-5

In dieser Broschüre fassen ausgewiesene Fachleute das aktuelle Wissen über Stottern und dessen Behandlung leicht verständlich und informativ zusammen. Die inhaltlichen Schwerpunkte bilden Erkenntnisse aus der Forschung, Diagnostik, die Behandlung von Kindern, Stottern im Jugendlichenalter und Stottertherapie bei Erwachsenen.
Für Betroffene und Eltern stotternder Kinder bietet die Broschüre einen Einstieg, um sich zu Experten in eigener Sache fortzubilden. Angehende Fachleute finden einen leichten Zugang zum Thema Stottern. Die Beiträge enden mit Literaturempfehlungen, um tiefer in die jeweilige Materie einzusteigen.


Inhaltsverzeichnis

05 . 1 Erkenntnisse über das Stottern
05 . Einleitung
05 . Verbreitung und Vererbung
07 . Entwicklung und Erscheinungsbild
09 . Gesetzmäßigkeiten und Beeinflussbarkeit
10 . Unterschiede zwischen stotternden und nichtstotternden Menschen
12 . Theorien zur Entstehung
14 . Zusammenfassung
15 . Literatur

16 . 2 Diagnostik des Stotterns
16 . Einleitung
16 . Normale Sprechunflüssigkeiten und Stottern
17 . Erworbenes Stottern
18 . Poltern
19 . Die ICF-basierte Diagnostik
19 . Anamnese
20 . Videoaufnahmen
20 . Übersicht der Diagnostikverfahren
21 . Quantitative Diagnostik
22 . Qualitative Diagnostik
23 . Psychosoziale Diagnostik
24 . Diagnostik in mehr als einer Sprache
25 . Mindestanforderungen an eine Diagnostik und Evaluation
26 . Zusammenfassung
26 . Literatur

28 . 3 Die Behandlung stotternder Kinder
28 . Einleitung
28 . Stottert mein Kind?
29 . Hilfestellungen für stotternde Kinder
33 . Risikofaktoren für überdauerndes Stottern
34 . Notwendigkeit einer Therapie
36 . Therapiemöglichkeiten
38 . Erfolg von Stottertherapien
39 . Zusammenfassung
40 . Literatur
41 . 4 Stottern im Jugendlichenalter

41 . Ausgangssituation stotternder Jugendlicher
41 . Stottern in der Adoleszenz
42 . Schulängste/Mobbing
43 . Hoffen auf die Wundertherapie
44 . Eltern/Bezugspersonen
45 . Stottern und Medien
46 . Stottern und Migrationshintergrund
47 . Wahrnehmung von Emotionen und Einstellungen
49 . Sackgassen und Stolpersteine
50 . Was hilft?
52 . Rolle der Therapeutin
53 . Zusammenfassung
54 . Literatur

55 . 5 Stottertherapie bei Erwachsenen
55 . Einführung
56 . Therapieansätze in der Stottertherapie
56 . Unseriöse Therapien – eine Warnung!
58 . Therapien, die flüssigmachende Sprechtechniken vermitteln
63 . Nicht-Vermeide- oder Stottermodifikationstherapien
67 . Sonstige Therapieformen
69 . Kombinierte Therapien
69 . Was kann helfen, sich zielgerichteter für eine Therapieform bzw. eine Therapie zu entscheiden?
71 . Ein Wort zum Abschluss
72 . Zusammenfassung
72 . Literatur
Adressen


Autoren

Dr. Anke Alpermann arbeitet als Logopädin und Stottertherapeutin in einer auf Stottern spezialisierten Praxis und unterrichtet als Honorardozentin an verschiedenen Fachhochschulen. Im Jahr 2010 schloss sie ihre Promotion zum Thema Stottern ab. Sie veröffentlichte Fachartikel sowie eine Monographie über Stottern. Seit 2013 unterrichtet sie an der Fresenius University of Applied Sciences in Hamburg.

Dr. Ulrich Natke ist Diplom-Mathematiker und war von 1995 bis 2003 am Institut für Experimentelle Psychologie der Universität Düsseldorf in Forschung und Lehre mit Schwerpunkt Stottern tätig. Er hat zur Psychobiologie des Sprechens und Stotterns promoviert und eine Monografie über Stottern verfasst. Heute betreibt er den Natke Verlag, in dem er Literatur zum Thema Stottern veröffentlicht.

Angela Nelde ist Diplom-Pädagogin, ivs-zertifizierte Stottertherapeutin und Lehrerin für Sonderpädagogik an der Martin-Buber-Schule in Dortmund (LWL-Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache, Sek. I.).
Sie war 4 Jahre lang Lehrbeauftragte der TU Dortmund für Rehabilitationswissenschaften.

Jana Zang ist Diplom-Lehrlogopädin und arbeitet freiberuflich als Stottertherapeutin in einer Hamburger Praxis. An verschiedenen Universitäten und Hochschulen hatte sie Lehraufträge im Bereich Redeflussstörungen, Logopädie und wissenschaftliches Arbeiten.
Seit 2013 ist sie Professorin im Department Therapiewissenschaften an der Medical School Hamburg.

Hartmut Zückner ist Lehrlogopäde für Stottern am Universitätsklinikum Aachen und Lehrbeauftragter für Redeflussstörungen im Studiengang Lehr- und Forschungslogopädie der RWTH Aachen.
Nach langjähriger Erfahrung als Therapeut auf der Grundlage verschiedener Nicht-Vermeide-Ansätze entwickelte er 2001 das Therapiekonzept »Intensiv-Modifikation Stottern (IMS)«
Mehr Informationen zur Therapie erhalten Sie unter: www.ims-stottertherapie.de