• Versandkosten (D) - frei
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
  • Versandkosten (D) - frei
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
José Amrein: Kommunikationsspiel Komplettset

José Amrein: Kommunikationsspiel Komplettset

58,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

José Amrein

Glaubst du an Gespenster?

Kommunikationsspiel Komplettset
Set 1 (ab 4 Jahren) | Set 2 (ab 12 Jahren) | Stotter-Set (ab 7 Jahren)

Kommunikationsspiel für Therapie, Schule und Familie

Eigenverlag José Amrein, Luzern 2012, alle 3 Sets: 3 x 120 Karten (9 x 5,2 cm) in einer Spielbox

Preis: 58,00 € | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

*Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass Bücher aus Fremdverlagen bei uns ausschließlich an Inlandskunden verschickt werden können.


Ziele
Das interaktive Kartenspiel fördert die kommunikativen Fähigkeiten. Es schult die Wahrnehmung, hilft die eigenen Gedanken und Gefühle besser auszudrücken und in Dialog mit den Mitspielern zu treten.
Das Spiel ist klein und handlich. Einfache Regeln und vielseitige Fragen machen das Spiel zu einem Spass für Gross und Klein.

Verschiedene Sets
Set 1 wurde für Erwachsene und Kinder ab 4 Jahren entwickelt.
Set 2 eignet sich für das Alter ab 12 Jahren.
Das Set zum Thema Stottern kann in freier Form mit den darin enthaltenen Karten gespielt
werden. Möglich ist es auch, die Karten in Set 1 und Set 2 zu integrieren.


Leseproben

Ansichtsmuster (Amrein_Spiele_Leseproben.pdf)
Karten bringen Kommunikation in Gang (Artikel-in-Bildung-Schweiz.pdf)
Weitere Informationen finden Sie hier.


Regeln

Die Regeln sind als eine von vielen Möglichkeiten gedacht. Die drei Kartensets lassen sich nämlich ebenso gut in anderen Formen verwenden. Erfinderische Geister kreieren eigene Varianten und Regeln zum Spiel. Beispielsweise könnte in der Familie oder in der Schule pro Tag eine Karte gezogen und von allen beantwortet werden. Selbstverständlich ist es jederzeit möglich, das Spiel mit weiteren Karten zu ergänzen.

Werden die Sets zum ersten Mal gespielt, ist es sinnvoll, wenn eine erwachsene Person die Leitung übernimmt und bei allfälligen Unstimmigkeiten oder heiklen Fragen unterstützend eingreift.

Zu Beginn vereinbart man die Gesamtdauer des Spiels oder die Gesamtzahl der zu spielenden Karten. Einer nach dem andern zieht nun eine Karte vom Stapel und liest den Text auf der Karte sogleich vor. Wer eine Frage beantwortet oder die Aufgabe löst, erhält die gezogene Karte. Wird eine Frage nicht beantwortet oder eine Aufgabe nicht gelöst, legt man die Karte zuunterst in den Stapel. Gewinner des Spiels ist, wer am Schluss am meisten Karten besitzt.

Bei der Beantwortung der Fragen gibt es nicht richtig oder falsch. Alle Antworten werden respektiert und gewürdigt. Die Länge der Antworten spielt keine Rolle. Kommt es zu Stockungen, dürfen andere Mitspieler bei der Beantwortung helfen, etwa indem verschiedene Antwortmöglichkeiten und Ideen zur Auswahl angeboten werden. Je jünger die Mitspieler sind, desto mehr Unterstützung wird nötig sein. Für Kinder, welche noch nicht lesen können, wird der Text ins altersentsprechende Sprachniveau übersetzt.

Jokerkarten (Blitze & Smileys) sorgen für Spannung und Abwechslung. Besitzt man keine Karte, muss man auch keine abliefern. Besitzt man nur eine Karte und müsste zwei abliefern, gibt man nur die eine Karte.

Die Karten können frei durcheinander gemischt werden. Wer verhindern möchte, dass sich Karten zu oft wiederholen, sortiert sie zu Beginn von 1-120 (Set 2: 501-620). Gestartet wird bei 1 (bzw. 501). Wird das Spiel unterbrochen, kann die Nummer der zuletzt gespielten Karte notiert werden. Beim nächsten Mal wird an dieser Stelle weiter gespielt.


Autor und Entwickler des Spiels

José Amrein, Dipl. Logopäde und Master of Advanced Studies in systemisch lösungsorientierter Therapie, führt in Luzern eine Praxis mit Spezialisierung in der Stotter- und Stimmtherapie. Er ist Autor von zwei Büchern zum Thema Stottern. José Amrein bietet Supervisionen und Beratungen für Familien und Einzelpersonen an. Er leitet seit vielen Jahren Kurse zur Gesprächsführung, Stottertherapie, Schlagfertigkeit, Improvisation, Förderung des Selbstvertrauens und zu den Themen «Geschichten erzählen» und «Humor, paradoxe und provokative Interventionen in der Therapie».
www.praxis-amrein.ch


Illustration

Rolf Heubaum, der 7 Jahre als Logopäde in der Schweiz arbeitete, lernte José Amrein auf dessen Kursen kennen. Aus einem fachlichen Austausch entwickelten sich schon bald eine Freundschaft und die Zusammenarbeit bei der graphischen Ausgestaltung von José Amreins Büchern zum Thema Stottern und bei der Gestaltung der Website. Mit Begeisterung nahm der Illustrator und Steinmetz das Angebot an, auch das neue Kommunikationsspiel zeichnerisch gestalten zu dürfen.
Rolf Heubaum lebt mit Frau und Tochter auf dem Lande in der Nähe von Berlin.
Kontakt: heugrafik@gmx.de


Rezensionen und Meinungen

Ich finde die Art der Aufgaben bzw. Fragen sehr sensibel formuliert und erlebe, dass durch den Umgang mit den Fragen sehr vielschichtige Wahrnehmungen bei den Kindern und Jugendlichen auf sehr leichte Art passieren. Die Karten sind so inspirierend, dass die Kinder kaum abwarten können, ihre Gedanken und Ideen mitzuteilen oder zu zeigen.
Herr Amrein hat einfach tolle witzige und ermutigende Ideen.

Bettina Freerk, Logopädin in Lüneburg