• Versandkosten (D) - 3,50 € - frei ab 50 €
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
  • Versandkosten (D) - 3,50 € - frei ab 50 €
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de

BVSS (Hrsg.): Stottertherapie für Kinder (DVD)

ab 15,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. (Hrsg.)

Stottertherapie für Kinder (DVD)

Ein Aufklärungsfilm für Eltern

Demosthenes Verlag, Köln 2012, DVD Video 90 Minuten

Normalpreis: 19,50 € | BVSS-Mitglieder: 15,00 €
Preis = Schutzgebühr

ISBN 978-3-921897-69-0


Der Film zeigt Ausschnitte und Momentaufnahmen aus Stottertherapien für Kinder. Er stellt exemplarisch so genannte „Direkte Therapieansätze“ vor, die den heute gängigen und seriösen Stottertherapien für Kinder entsprechen. Er skizziert dabei drei aktuelle therapeutische Hauptrichtungen:
– Stottermodifikation / Non-Avoidance-Ansatz (am Beispiel von KIDS Kinder dürfen Stottern und MINI-KIDS);
– Sprechmodifikation / Fluency-Shaping-Ansatz (am Beispiel von Lidcombe);
– Kombinationsansatz (am Beispiel von „Stärker als Stottern“).

Der Film wendet sich primär an Eltern stotternder Kinder und zeigt ihnen, wie die drei Stottertherapien verlaufen können, wie sie in die Therapie ihres Kindes eingebunden sind und was sie selbst zum Therapieerfolg beitragen können. Ergänzt durch Interviews mit betroffenen Eltern sowie Therapeutinnen und Therapeuten vermittelt der Film einen unmittelbaren Einblick in den Therapiealltag.


>> BLICK ins BUCH <<


Inhalt der DVD

Wenn Kinder stottern
Ein Überblick über Therapieansätze in der Stottertherapie (5 Min.)

Stottermodifikation / Der Non-Avoidance-Ansatz
Dargestellt am Beispiel von KIDS-Kinder dürfen Stottern (31 Min.)

Sprechmodifikation / Der Fluency-Shaping Ansatz
Dargestellt am Beispiel der LIDCOMBE-Therapie (24 Min.)

Methodenkombination
Dargestellt am Beispiel von „Stärker als Stottern (30 Min.)


Einleitung

Drei Therapieansätze in der Stottertherapie für Kinder

Die Frage, welches der richtige oder beste Therapieansatz ist, lässt sich so nicht beantworten. Die drei im Film exemplarisch vorgestellten Ansätze sind zur Zeit in der Kindertherapie populär und werden mit kleinen Variationen in ganz Deutschland angeboten.
Auch wenn hier im Film drei unterschiedliche Ansätze in der Kindertherapie des Stotterns vorgestellt werden, so geht es uns, der Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V., bei aller Unterschiedlichkeit, besonders um Gemeinsamkeiten seriöser und professioneller Therapien, in Abgrenzung zu zweifelhaften und unseriösen Methoden. Bei der Auswahl einer Therapie sollten die Eltern folgende Punkte mit einbeziehen.

Gemeinsamkeiten seriöser und professioneller Therapie:

  • gründliche Diagnostik
  • begründete Therapievorschläge, basierend auf den diagnostischen Ergebnissen
  • nachvollziehbare Vermittlung für die Eltern und für das Kind
  • Transparenz in der Therapie
  • Einbeziehung von Wünschen und Zielen von Eltern und Kind
  • Einbeziehung des Umfeldes
  • Regelmäßige Evaluation der eingesetzten Methoden und ihrer Ergebnisse;
  • Information der Eltern über die Ergebnisse
  • Regelmäßige Überprüfung der Hypothesen und Anpassung des daraus abgeleiteten methodischen Vorgehens
  • Notwendigkeit von häuslichem Üben
  • Berücksichtigung von Alltagstransfer

Eine Therapie, die seit vielen Jahren ausschließlich bestimmte Atemtechniken propagiert, genügt diesen Ansprüchen nicht. Heutige Stottertherapien lösen sich zunehmend von starren Konzepten und entwickeln unter Zuhilfenahme einzelner Therapiebausteine individuelle Therapiekonzepte für individuell stotternde Kinder.


Impressum

Konzept, Text und Schnitt: Michael Kofort
Konzeptionelle Mitarbeit, Text und Endredaktion: Christiane Koch
Filmmaterial: Schneider & Zielinski Film
Filmgrafiken & technische Unterstützung: Rudolf Gier-Seibert
Textkorrekturen: Anika Steinbrenner
Sprecher: Carsten Bender
Aufnahme des Kommentars und Tonabmischung: Detlef Piepke, www.audioworx.net
Grafik & Covergestaltung: Marion Stelter, www.stelter-grafik.de
Titelfoto: sakura, Fotolia
Produktion: Fiktiver Alltag e.V., Münster


Rezensionen und Meinungen

aus: Forum Logopädie, Heft 4 (27) Juli 2013

... Ziel des Films ist es, bei allen Unterschieden der drei Konzepte die Gemeinsamkeiten seriöser und professioneller Therapieansätze im Gegensatz zu in den Medien oft angepriesenen unseriösen Therapien aufzuzeigen.
Ich kann den Film uneingeschränkt empfehlen.

Christine Lücking (Logopädin), Detmold

aus: Sprache – Stimme – Gehör (Bücherecke), Januar 2013

Die 3 derzeit bedeutendsten Therapieansätze in der logopädischen Arbeit mit stotternden Kindern werden in diesem Filmbeitrag des Demosthenes-Verlags dargestellt. ... Trotz der Unterschiedlichkeit in der methodischen Vorgehensweise werden in allen drei Ansätzen die Bedeutsamkeit eines frühen Therapiebeginns, die Einbeziehung der Eltern und das Ablehnen eines Heilungsversprechens deutlich. Ich kann mir vorstellen, dass Therapeuten die eigene Vorgehensweise anhand eines Filmausschnitts (entsprechend des patientengerecht gewählten Therapieansatzes) den Eltern eines stotternden Kindes verdeutlichen können.

Birte Rippken, Hannover