• Versandkosten (D) 3,50 € - frei ab 50 €
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de
  • Versandkosten (D) 3,50 € - frei ab 50 €
  • Versandkosten (EU) 10 € - frei ab 100 €
  • Versand immer mittwochs
  • Zahlung per Rechnung
  • vertrieb@bvss.de

Marion Stelter: Fritzi und Wolle

ab 7,50 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Hinweis: Dieses Buch ist zur Zeit vergriffen.

Marion Stelter

Fritzi und Wolle

Ein Bilderbuch für Kinder von 4 bis 6 Jahren

Demosthenes Verlag, Köln 2014, 30 Seiten (Hardcover, Format: 30 x 21,5 cm)

Normalpreis: 9,50 € | BVSS-Mitglieder: 7,50 €
Preis = Schutzgebühr

ISBN 978-3-921897-72-0


Fritzi ist ein kleiner Hase. Eigentlich ist er wie andere Hasen auch. Nur etwas an ihm ist anders – er stottert. Da ist es gar nicht so einfach, einen Freund zu finden. Dann trifft er Wolle. Der findet es zuerst witzig, wie Fritzi spricht. Er versteht nicht, warum Fritzi wütend wird. Können die beiden doch noch Freunde werden?
Dieses Buch bietet den Anlass, unter Geschwistern oder im Kindergarten das Thema Stottern kindgerecht aufzugreifen und den nichtstotternden Spielgefährten Erklärungen anzubieten. Das Stottern wird spielerisch zum Thema gemacht, und das stotternde Kind erfährt Wertschätzung und Entlastung im Kreis der Familie oder der Kindergartengruppe.


Einleitung

Auszug aus dem Text „Liebe Eltern“

… Dieses Buch bietet Ihnen den Anlass, unter Geschwistern oder im Kindergarten das Thema Stottern kindgerecht aufzugreifen und den nichtstotternden Spielgefährten Erklärungen anzubieten. Das stotternde Kind wird mit seinen Unflüssigkeiten nicht in den Mittelpunkt gestellt. Trotzdem erfährt es im Kreis der Familie oder der Kindergartengruppe eine Wertschätzung und eine Entlastung. Das Stottern, was leider oft genug noch ein Tabuthema ist, wird auf den Tisch gebracht. Die anderen und das Kind selbst erfahren etwas darüber und lernen, dass am Stottern niemand schuld hat und dass es ganz schön anstrengend und frustrierend sein kann zu stottern. Das Ende der Geschichte zeigt, dass Stottern aber auch einfach dazu gehören kann, wenn es eben akzeptiert wird, und dass man auch mit Stottern alles machen kann. So regt dieses Buch dazu an, Stottern zu verstehen und dem betroffenen Kind mehr Verständnis im täglichen Miteinander entgegenzubringen. Viel Spaß beim Vorlesen!
Claudia Tasch, Logopädin


Autorin

Marion Stelter, geboren 1959, ist Stotternde, Dipl. Kommunikations-Designerin, Soziotherapeutin Kunst HIGW, seit 1989 Mitglied der Stotterer-Selbsthilfe, aktiv in verschiedenen Gremien der BVSS, seit 2006 Schriftleitung und Gestaltung der Leserzeitschrift „Der Kieselstein“ – Forum der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe.


Rezensionen und Meinungen

aus: Forum Logopädie, Heft 5, September 2014

Freundschaften spielen in der kindlichen Entwicklung eine wichtige Rolle. Kinder mit guten Freunden entwickeln mehr Selbstvertrauen, lernen sich zu behaupten – sich aber auch in ihrer Andersartigkeit zu respektieren und zu unterstützen. Und genau darum geht es in diesem Buch von Marion Stelter, die sowohl für den Text als auch für die Illustrationen verantwortlich zeichnet. ... Das Buch mit großzügigen Illustrationen im Hardcover stellt das Thema Stottern unter Geschwistern oder im Kindergarten auch für jüngere Kinder adäquat dar. Ein ausführlicher Text im Anschluss der Bildergeschichte greift Fragen und Symptome des unflüssigen Sprechens auf und gibt Tipps im Umgang mit stotternden Kindern.

Ulrike Roth, Düsseldorf

aus: mit SPRACHE

(ehemals „der sprachheilpädagoge“), Fachzeitschrift für Sprachheilpädagogik und angrenzende Disziplinen, Heft 4-2014, 46. Jahrgang, Eigentümer, Herausgeber, Verleger: Österreichische Gesellschaft für Sprachheilpädagogik

... Diese Geschichte ist ideal zum Vorlesen in Kindergruppen mit oder ohne stotternde Kinder. Sie stärkt auf alle Fälle die sozialen Kompetenzen der Kinder, die mit Andersartigkeit konfrontiert sind, sowie derer, die irgendwie anders sind. Nach der Geschichte für die Kinder richtet sich das Buch an erwachsene Bezugspersonen. Claudia TASCH (Logopädin) klärt über die wichtigsten Fakten und Vorurteile bezüglich des Stotterns auf. Danach finden sich noch viele hilfreiche Vereinigungen, Netzwerke und eine Literaturauswahl für Hilfesuchende.

Beate Winkler

aus: www.leipzigkids.de vom 11.07.2018

...Ein Buch für mehr Verstehen und Verständnis, welches perfekt für Kindergartekids ist.


aus: Praxis Sprache 1/2022

Fachzeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik e.V. (dgs)

…Nur wenige Bilderbücher greifen das Thema für Kinder auf und deshalb ist es lobenswert, dass die Autorin Marin Stelter, selbst Betroffenen und aktiv in der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V. , sich diesem Thema annimmt und mit dem Buch eine kindgerechte Möglichkeit bietet, das Thema Stottern in betroffenen Familien oder bei Erziehern mit stotternden Kindern in der Gruppe anzusprechen, ohne die Kinder in den Mittelpunkt zu stellen. … Das Schlusswort der Logopädin Claudia Tasch bietet den Eltern einen guten Informationsüberblick.

Kerstin Rimpau, München