Hartmut Zückner: KKS - Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen bei Poltern und Stottern


Hartmut Zückner: KKS - Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen bei Poltern und Stottern

Artikel-Nr.: 015-1
29,80
alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Hartmut Zückner

KKS
Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen bei Poltern und Stottern

Natke Verlag 2011, 45 Seiten, Mappe, DIN A4, incl. Audio-CD

Preis: 29,80 € | Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Hinweis: Bitte haben Sie Verständnis, dass Bücher aus Fremdverlagen bei uns ausschließlich an Inlandskunden verschickt werden können.

ISBN 978-3-936640-15-1


Das kinästhetisch-kontrollierte Sprechen (KKS) ist ein Trainingsprogramm für Poltern und Stottern, das über die Bewusstmachung und das Training eines spezifischen Wahrnehmungskanals ein verbessertes Sprechen ermöglicht.
Es reduziert die Artikulationsrate bei polternden Patienten erfolgreich und verringert gleichzeitig deutlich phonologische Auffälligkeiten und poltertypische Redeunflüssigkeiten. Polternden Patienten gelingt eine effektive Verlangsamung ihres Sprechens ohne die bewusste und schwierige Kontrolle der eigenen Sprechgeschwindigkeit.
Stotternde Patienten, die nach einer Modifikationstherapie bereits in ihrer taktil-kinästhetischen Wahrnehmung geschult sind, können oft ihre Stotterhäufigkeit durch den Einsatz des KKS noch deutlich reduzieren. Sie empfinden beim Sprechen mit kinästhetischer Wahrnehmung eine höhere motorische Sicherheit, die Modifikationstechniken überflüssig macht.
Kinästhetisch-kontrolliertes Sprechen kann das Sprechen bei polternden und stotternden Patienten bei zumutbar geringer Beanspruchung der Aufmerksamkeitsleistung in hohem Maße verbessern.

Diese Kategorie durchsuchen: Therapie